iqInterface®

iqInterface

iqInterface® –
Ihr einfacher Zugang zu IO-Link Geräten

iqInterface® ist ein vielseitiges Entwicklungs- und Produktionstool für IO-Link Master und IO-Link Device Komponenten. Anstatt aufwendige Systeminstallationen mit Steuerungen, Feldbussen und IO-Link Gateways aufzubauen, nutzen Sie die einfache Anbindung über RS232, USB oder Ethernet des iqInterface®, um mit Ihren IO-Link Produkten während der Entwicklung, beim Testen, in der Freigabe oder in der Fertigung zu kommunizieren.

 

Einsatzmöglichkeiten in der Fertigung und im Testing

  • Leistungsfähige iqTool GUI-Oberfläche zur schnellen Inbetriebnahme und für die entwicklungsbegleitenden Tests
  • Simples und einheitliches serielles Kommunikationsprotokoll
  • Die Spezifikation zum seriellen Kommunikationsprotokoll ist offengelegt
  • Kommunikations-DLLs (ANSI C) zur Anbindung vom iqInterface in die Testumgebung
  • Offenlegung des Quellcodes der DLLs, wodurch die ANSI C Projekte beliebig in Kundenapplikationen erweitert und wiederverwendet werden können
  • Möglichkeit einer direkten Nutzung der vorhandenen IO-Link Hardware zur Realisierung beliebiger kundenspezifischen seriellen Protokolle (z.B. Kalibrierungsmechanismen, Bootloader-Implementierung)
  • Umfangreiche Test-Automatisierung Bibliothek unter Python zur Erstellung komplexer und äußerst flexibler Testabläufe für Protokoll-, Softwaremodul- und Blackbox-Tests

iqInterface


IO-Link Device Funktionalität

  • Konfiguration eines generischen Devices mit beliebigen IO-Link Kommunikations-Parametern
  • V1.0 und V1.1 IO-Link Spezifikationsunterstützung
  • Event und Error Generierung
  • 2 kByte frei konfigurierbarer permanenter Parameterspeicher
  • Data-Storage Mechanismen Unterstützung
  • Deviceeinstellungen werden permanent im EEPROM abgespeichert, so dass das generische Device auch autonom ohne Vorkonfiguration einsetzbar ist



IO-Link Master Funktionalität

  • Einfacher Zugriff auf alle IO-Link Mechanismen über iqTool GUI oder direkt über ein serielles Protokoll oder ein Ethernet-Protokoll
  • iqPDCT IODD Interpreter
  • Möglichkeit der Aufzeichnung von Makro-Sequenzen zur Test-Automatisierung in GUI

Einfach


Das iqInterface® bietet einen einfachen Zugriff auf alle IO-Link Mechanismen, über eine leistungsfähige und intuitiv zu bedienende, grafische Benutzeroberfläche. Um eine nahtlose Integration des iqInterfaces® in Ihre Testumgebung zu gewährleisten, haben wir das serielle und das Ethernet-Protokoll zum iqInterface® offengelegt.

Individuell


Mit dem Direct Mode des iqInterface® können Sie Ihre vorhandene IO-Link Schnittstelle nutzen, um Ihr eigenes Protokoll zu realisieren. Schnelle Kalibrierungs- und Firmware Update Vorgänge in der Fertigung sind somit ohne den IO-Link Protokoll Overhead möglich.

Flexibel


Unsere umfangreiche Test-Automatisierungs Bibliothek unter Python richtet sich insbesondere an die Firmware-Entwickler von IO-Link Geräten. Die Bibliothek dient zur Erstellung komplexer und äußerst flexibler Testabläufe für Protokoll-, Software Modul- und Blackbox-Tests. Unsere aktuelle Produktbroschüre “IO-Link-Komponenten – einfach, individuell, unkompliziert” steht Ihnen hier zum Download bereit.


Technische Daten iqInterface

  • 24V Spannungsversorgung und Trigger-I/Os über einen standardisierten Industrie-Stecker
  • RS232, USB und Ethernet Interfaces
  • Frei konfigurierbare Trigger Ein- und Ausgänge (jeweils zwei)
  • Alle Kommunikations- und Triggeranschlüsse sind galvanisch getrennt
  • Separate Anschlüsse für IO-Link Master Port und IO-Link Device port über M12 Buchse bzw. M12 Stecker
  • Per Software zu- und abschaltbare 24V Spannungsversorgung an beiden IO-Link Ports
  • Wand und Hutschiene Montagemöglichkeiten

iqInterface